Am Wochenende vom 29. und 30. Oktober besuchte ich mit zwei lieben Freundinnen das erste Mal die Eskapaden . Dabei handelt es sich um eine private Tanzveranstaltung im Stil und mit Musik der 30er und 40er Jahre, die dieses Jahr nunmehr das sechste Mal stattfand. Samstags gab es eine Abendveranstaltung und sonntags einen Tanztee. Das Casino im Park in Kamp-Lintfort bietet ein schönes Ambiente und wenn man wie wir dort übernachtet, ist es sehr angenehm in den frühen Morgenstunden einfach nur die Treppe hinauf und ins Bett fallen zu können. Das Haus existiert seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts und empfing schon eine Reihe prominenter Gäste zu denen unter anderem Winston Churchill gehörte. Im Erdgeschoss gibt es mehrere große Säle, in denen an diesem Wochenende gespeist und getanzt wurde. Die Tatsache dass der etwas schwere Glamour des Hauses mit etlichen rustikalen Deko-Elementen, wie röhrenden Hirschen und altem Geschirr ergänzt wurde, stört seine Schönheit nur wenig. Das Hotel liegt gegenüber einer stillgelegten Zeche in einer ruhigen Gegend und ist dank seiner Größe und Lage ideal für einen wochenendlichen Eskapismus.

Nach unserer Ankunft am Samstagnachmittag traf man sich zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen im Frühstückssaal zum zwanglosen Hallo-Sagen. Auch auf den Zimmern plauderte man und in meiner Nachbarschaft wurde gar das mitgebrachte Grammophon ausgepackt und schon mal etwas musikalische Stimmung verbreitet.

Später ging es dann los mit dem Styling für den Abend. Schließlich ist bei den Eskapaden dem Anlass entsprechende Kleidung ausdrücklich erwünscht. Gerade als Freundin alter Mode lässt man sich das nicht zweimal sagen. Ich trug mein auberginefarbenes langes Kleid aus den 40er Jahren, welches vorn sehr hoch geschlossen aber hinten dafür umso ausgeschnittener ist. Da es sich als recht schwierig erwies einen passenden Hut aufzutreiben entschied ich mit für einen Turban und Goldschmuck, der die Details am Gürtel des Kleides aufgriff. Der Turban war ja in den 40er Jahren ein gern gewählter Ersatz für Hüte und konnte auf die verschiedensten weisen gewickelt und geknotet werden.

Bevor die Feier losging, trafen wir uns noch zum Abendessen im Speisesaal um eine angemessene Grundlage für die lange Nacht zu schaffen.

Tatsächlich trugen fast alle Gäste Originale oder sehr authentische Reproduktionen aus den 30er und 40er Jahren und so war die Veranstaltung ein wahrer Augenschmaus. Auch die Musik, die DJ Little Great Simon auflegte war ein Genuss für die Ohren und riss den Gast früher oder später mit. Neben bekannten und unbekannteren Perlen der 30er bis 40er liefen auch Songs der 50er Jahre. Ich hatte am Anfang die Befürchtung, dass ich als Tanzunkundige den ganzen Abend an der Bar bzw. am Rande der Tanzfläche verbringen würde und ließ die Tanzkarte, die verteilt wurde und in die man die Namen der Tanzpartner des Abends eintragen konnte, recht schnell in der Handtasche verschwinden. Tatsächlich wurde ich jedoch bald eines besseren belehrt, denn oft genug tanzte man für sich oder in einer größeren Gruppe. Hin und wieder zog sogar eine Polonaise durch den Raum. Die Stimmung an diesem Abend war wirklich grandios und keiner konnte oder wollte sich ihrer erwehren.

Am Sonntag gab es zur Mittagszeit eine kleine Verkaufs- und Tauschbörse. Sie fand in dem Saal statt, wo wir am Vorabend gefeiert hatten. Viele Besucher hatten Vintage-Kleidung, Schallplatten, Schmuck und allerlei Dinge mitgebracht. So konnte man noch ein Andenken an das schöne Wochenende mitnehmen und das zu absolut fairen Preisen. Ich konnte mich mal wieder nicht zurück halten und habe mir eine Bluse und ein schönes Samtkleid gegönnt. Beim Tanztee am Nachmittag legte Richard Herfeld Platten aus seiner Sammlung auf und das ein oder andere Pärchen schwang noch einmal das Tanzbein, bevor man sich Richtung Heimat aufmachte.
Bei Kaffee und Kuchen kam ich mit Gabriele ins Gespräch, die die Eskapaden gemeinsam mit ihrem Mann Volker vor sechs Jahren ins Leben gerufen hat. Sie erzählte, dass die Party zu Beginn noch in einer Bar stattgefunden hatte und man sich nach deren Schließung nach einer neuen Location hatte umsehen müssen. Auf das Casino im Park als Veranstaltungsort kamen die beiden, weil sie dort schon einmal im Rahmen einer anderen Feierlichkeit zu Gast waren.

Die Eskapaden sind ein Treffen für Vintagebegeisterte mit einer Vorliebe für Musik und Lebensstil der 20er bis 40er Jahre. Man lernt sich kennen, tauscht sich aus, fachsimpelt über dies und das und hat Spaß miteinander. An diesem Wochenende sind auch die Zimmer des Hotels nur mit Gästen der Veranstaltung belegt. Man ist also ganz unter sich. Aber auch wenn es eine private Veranstaltung ist, wächst die Zahl der Gäste jedes Jahr. Nach so einem Wochenende, an dem man ziemlich weit weg ist, vom aktuellen Tagesgeschehen ist es dann schon erstmal ein bisschen seltsam, wieder in den ganz normalen Wahnsinn zu starten. Umso schöner ist die Erinnerung daran und die Vorfreude auf das nächste Jahr.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kommentare

flagyl hond kopen flagyl siroop bijsluiter zovirax koortslipcrème prijs amoxicilline allergie metronidazol ovule pret zyban wiki bisacodyl 5 mg ervaringen
geschrieben am Tue, 28 Mar 2017 22:28:01 von Edmundjoymn
clinwas precio atenolol 50 mg para que sirve esertia 20 usos clinwas clinwas solucion topica opiniones seroxat cr side effects esertia precio
geschrieben am Mon, 27 Mar 2017 02:20:23 von DouglasPaype
flixotide contiene cortisone flixotide spray 250 pret nolvadex contro ginecomastia levodopa benserazide torrinomedica neurontin cp zimox posologia pediatrica neurontin è mutuabile
geschrieben am Sat, 18 Mar 2017 11:14:32 von EddieDug
dimazon 40 prix dimazon 10 mg prix dimazon 40 mg prix dimazon 40 mg kaufen bisacodyl 5 mg usp granudoxy chlamydiae glucophage xr weight loss
geschrieben am Sat, 18 Mar 2017 00:20:56 von StevenRix
resochin tabletten preis aknemycin kaufen ohne rezept avamys schwangerschaft aknemycin 2000 krém aknemycin tabletten gabapentin micro labs 400mg aknemycin salbe preis
geschrieben am Fri, 17 Mar 2017 00:55:34 von DavirJup
generic xenical orlistat 120mg xenical otc xenical optical orlistat xenical alli xenical not working xenical instructions fast weight loss xenical
geschrieben am Mon, 13 Mar 2017 01:34:55 von RobertDyect
how long does it take zithromax to work levitra pills for sale when to take zithromax wellbutrin sr order levitra online canada zithromax used to treat order zithromax online
geschrieben am Sat, 11 Mar 2017 10:24:47 von Jacobhurge
yasmin progesterone buy priligy usa miss yasmin qlaira endometriose priligy cialis priligy does it work yasmin or yaz
geschrieben am Mon, 06 Mar 2017 23:13:43 von GarlandGok
buy cheap generic levitra online lipitor manufacturer levitra dosage options when did lipitor go generic levitra sales online levitra how long does it last levitra 10mg
geschrieben am Sat, 04 Mar 2017 04:04:25 von Albertposum
remeron remeron sol tab remeron seizures flovent 220 price revatio generic price flovent drug remeron effects
geschrieben am Thu, 02 Mar 2017 00:49:18 von LesterBloth
remedio rivotril preco estrace half life para que serve o medicamento avamys estrace cream dosage applicator estrace bleeding estrogel transdermal gel levitra staxyn
geschrieben am Tue, 28 Feb 2017 23:06:31 von Douglasemift
tramacet pain killers problems with prozac fiorinal headache medicine zyban or chantix does prozac cause nightmares dog prozac aggression prozac and birth control
geschrieben am Sat, 25 Feb 2017 23:17:34 von Efraindrida
advair free trial coupon is advair generic advair proair advair vs proair "http://jaekinna.aircus.com" - advair diskus dosing "http://jaekinna.aircus.com" - advair and glaucoma advair asthma medication
geschrieben am Sat, 25 Feb 2017 02:06:00 von Melvinwrina
is prozac an ssri zyban smoking "http://lynnverhey.oneminutesite.it/prozac.html" - prozac prozac
geschrieben am Thu, 23 Feb 2017 07:27:15 von PeterSeels
Das finde ich grandios, in so einem tollen Rahmen und dann auch noch in der richtigen Kleidung einen Ball zu besuchen! Wie war es denn dieses Jahr (2016)? Schreibst Du auch wieder einen neuen Eintrag mit Fotos? Da kann man so richtig schwelgen....das ist hundert Mal besser, als die heutigen überfüllten Ballsääle, wo zwei Drittel des kostbaren Tanzparketts mit Tischen vollgestellt werden, damit die Gäste konsumieren anstatt zu Tanzen...schade, dass es so etwas wie die "Escapaden" nur im privaten Rahmen und nur an diesem einen Ort gibt. Viele sehnsüchtige Grüße von Rebekka
geschrieben am Wed, 16 Nov 2016 17:54:48 von Rebekka

Kommentar hinzufügen