Es gibt nicht nur für jede Lebenslage die passende Musik, sondern manchmal auch den passenden Film. Bevor ich zu meinem längeren Aufenthalt in Florenz aufbrach, legte ich tatsächlich eine einwöchige „Zwischenlandung in Paris“ ein – allerdings ohne um den gleichnamigen Film mit Heinz Rühmann von 1955…

Weiterlesen»

Irgendwie sind Filme, die in zwielichtem Milieu spielen doch besonders aufregen, oder?

Mit "Das Mädchen Irma La Douce" darf ich Ihnen, liebe Leser einen schmissigen und witzigen Film aus den frühen 60er Jahren vorstellen und wärmstens empfehlen. Im Gegensatz jedoch zu "Das Mädchen Rosemarie", ein Fi…

Weiterlesen»

An diesem 4. Advents-Sonntag darf ich Ihnen meine persönlichen Lieblinge unter den Weihnachtsfilmen präsentieren. Während es heutzutage ja nicht unüblich ist, im Kreise der Familie die ein oder andere Fernsehsendung an den Feiertagen zu sehen, gehörte in den 50er Jahren der Fernseher noch zu den Lux…

Weiterlesen»

Sollten Sie am Sonntagabend keine Lust auf den Tatort haben, aber dennoch ein bisschen Sex&Crime mit einer ordentlichen Prise Gesellschaftskritik nicht abgeneigt sein, dann darf ich Ihnen im heutigen Film-Kurier den Film „Das Mädchen Rosemarie“ aus dem Jahr 1958 empfehlen:

„Rosemarie kommt aus dem s…

Weiterlesen»

In 10 Tagen ist es so weit. Allerorten wird es Halloween-Parties geben, wo für sich Menschen als Zombies, Vampire und Hexen verkleiden und wenn Sie Pech haben, klingeln Kinder an Ihrer Tür und verlangen Süßes oder Saures . Wenn Sie an diesem Abend nichts mit der Außenwelt zu tun haben und sich einf…

Weiterlesen»